top of page
Theaterstücke
1980-1990

- Hier findest du alle Theaterstücke vom Jahr 1980 bis 1990, die in Apetlon aufgeführt wurden -

(Bild oder den Text anklicken für mehr Infos ...)

Wenn die Herzen Schweigen oder Der Mann am Stadttor (14).png

Der Mann am Stadttor" - er, der Lazarus einer modernen Welt. Er tritt zwar nicht auf, der Mann ohne Beine, ohne Glück und ohne Liebe, aber trotzdem steht er hinter dem ganzen Geschehen wie ein Mahnmal vor unseren unruhigen Herzen. Sein Kamerad Rudolf, ein Kriegsblinder, spielt eine Rolle, die uns eigentlich sonderbar vorkommen wird, denn von einer großen Liebe beseelt, darf er eigentlich nichts als lauter Opfer bringen, sein Herz muß immer nur schweigen, darf gar nicht begehren - ein Leben lebt er uns vor, und übersetzt uns damit, dass "Liebe" praktiziert, eigentlich "Opfer" heißt und mit Leidenschaft und tausend Süchten, die im Spiele zwar auch zum Zuge kommen, gar nichts zu tun hat.

Leider fehlt uns hier Inhalt, Autor...

Herbergsuche Weihnachten 1982 (2).png
Der Gemeinderat auf Urlaubsreise oder das Trennende Schwert (14).png

Der Gemeinderat ist auf Urlaubsreise in Meran bei der Weinlese. Die Vertretung übernimmt der "allwissende Gemeindediener" Kipferl. Er lenkt die Geschicke der Gemeinde, schaltet und waltet wie der "liebe Gott"! Das Chaos ist vorprogrammiert. Die Rückkehr des Bürgermeisters und des Gemeinderates bringt neben einer kurzfristigen Beruhigung der Ereignisse nur neue Probleme mit sich, denn gleichzeitig trifft auch eine Karte mit einer "liebevollen" Botschaft aus Italien ein und fällt der Frau Bürgermeister in die Hände! Daraus entstehen natürlich sofort Vermutungen und Verdächtigungen über den Zweck der Urlaubsreise des Gemeinderats. Die Frau des Bürgermeisters will Rechenschaft über die "unvergesslich schönen, berauschenden Stunden". Die Gerüchte dringen sogar bis zur Tageszeitung vor, die bereits von der "berühmten" Urlaubsreise des Gemeinderats berichtet. Die Frau Bürgermeister packt nach 25-jähriger Ehe die Koffer und will sich scheiden lassen. Da bedarf es für den Bürgermeister und seine Räte schon eines guten Rats, um den Kopf noch aus der Schlinge zu ziehen.

Hintenrum hat der Rosshändler Haslinger erfahren, dass der Kreithofer Großvater zwei Häuser besitzen soll, von denen nicht einmal sein Schwiegersohn und sein Enkel Lois etwas wissen. Um an das Vermögen zu kommen, will der reiche Haslinger sogar seine Tochter Ev mit dem "armen" Lois verbandeln. Doch der Lois weigert sich entschieden, jemanden zu heiraten, den er überhaupt nicht kennt. Da kauft der Haslinger kurzerhand dem verschuldeten Kreithofer den Großvater ab in der Hoffnung, dass der Großvater ihm die beiden Häuser vermacht. Der Alte durchschaut natürlich das Spiel, nutzt nach Strich und Faden die Habgier des Haslingers aus, lässt sich von ihm und dessen Frau Nanni verwöhnen und macht es sich schließlich zur Aufgabe, aus dem Lois und der Ev, die sich auf den ersten Blick ineinander verlieben, ein Paar zu machen. Doch als ein Brief auftaucht, aus dem hervorgeht, dass der Großvater gar keine Häuser besitzt, schlägt die Stimmung schlagartig um und Großvaters schönes Leben hat ein jähes Ende. Ausgekocht, wie der Haslinger nun einmal ist, schafft er es allerdings, dass der Kreithofer den Großvater zurückkauft - mit Gewinn versteht sich. Doch hat er sich zu früh gefreut...

Der Verkaufte Großvater -Gruppenfoto.png

Hast du vielleicht noch Bilder/Information von Theaterstücken aus den 

Jahren 1980 - 1990

dann zögere nicht und melde dich gleich bei uns...

der COUNTDOWN läuft...

DD

Tag(e)

:

HH

Stunde(n)

:

MM

Minute(n)

:

SS

Sekunde(n)

bottom of page